Hermann-Dietrich-Haus

Das Hermann-Dietrich-Haus bildet den Mittelpunkt des Arminenlebens: als Ort für Veranstaltungen, Wohnung für Studenten und Treffpunkt für alle Mitglieder und Freunde.
Ob wissenschaftliche Vorträge, Parties oder feierliche Stiftungsfeste: Das nach seinem Stifter » Hermann Dietrich benannte Haus bringt immer wieder die Arminenfamilie zusammen und ist nicht zuletzt aufgrund seiner zentralen Lage eine hilfreiche Stütze im Studium.

Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss bieten ausreichend Platz für alle Veranstaltungen. Hier trifft sich auch die Aktivitas zum täglichen Abendessen von unserer Köchin oder für ein kleines Turnier am Tischkicker.
Das "Nölle-Zimmer" lädt mit seinem gemütlichen Kamin zum Entspannen, Diskutieren und Lesen ein. Ein umfassendes Angebot an Zeitschriften und Zeitungen - vom Spiegel bis zur F.A.Z. - macht dies besonders attraktiv.

Die alten Gewölbemauern der gemütlichen Kellerkneipe und die Bar im Schankraum haben schon viele feucht-fröhliche Abende erlebt, die bis in die Morgenstunden ausgedehnt wurden. Denn auch der Spaß während des Studiums soll bei uns nicht zu kurz kommen!

Fürs erfolgreiche Studium schaftt ein Lernraum mit Bibliothek optimale Voraussetzungen, um in aller Ruhe an der Hausarbeit zu arbeiten oder in der Gruppe den Stoff zu wiederholen.
Die 12 Aktiven-Zimmer sind alle vollmöbliert und bieten mit DSL-Anschluss und WLAN eine moderne und komfortable Wohnmöglichkeit.
Einige Zimmer sind mit Parkett ausgestattet, mit altem Dachgebälk geschmückt oder besitzen sogar einen eigenen Balkon, sodass die Zimmer auf dem Arminenhaus nicht sterile „Lernbuden“ sind, sondern gemütliche Studentenzimmer, in welchen man sich auch anderen Dingen als den Lehrbüchern widmen kann.

» Details zu Zimmer und Miete: Zimmer frei

» Galerie: Rundgang durchs Haus